in guten Händen

Das Wohlbefinden der Betreuungskräfte und
eine vertrauensvolle Beziehung liegen uns am Herzen!

Unser Service für ein harmonisches Miteinander

Leistungen zum Wohl der Betreuungskräfte

Uns liegen nicht nur die Patienten, sondern auch die Betreuungskräfte am Herzen. Daher setzen wir uns dafür ein, dass sich die Entsendeten an ihrem Einsatzort wohl fühlen und die Betreuung zur Zufriedenheit aller Beteiligten verläuft.

Dazu bieten wir verschiedene Services an, die ein reibungsloses und angenehmes Miteinander unterstützen.

Häufig gestellte Fragen

Vor der Anreise der Betreuungskraft

Die Betreuungskraft ist auf dem Weg zu Ihnen, zu seiner/ihrer zukünftigen Tätigkeit. Wir haben sie natürlich vorab gut informiert, aber das kann die persönliche Begegnung und die eigene Erfahrung nicht ersetzen. Sie oder er ist vielleicht ein bisschen aufgeregt und überlegt: „Was genau wird mich erwarten – und wer?“ Sie können schon dadurch positiv motivieren, dass Sie sogleich einen guten ersten Eindruck vermitteln vom neuen Tätigkeitsbereich. Denn: fühlt sich jemand gut aufgehoben, wird sie/er die Betreuung gerne übernehmen. Schon hier können Sie die Weichen für eine erfolgreiche Betreuung stellen, indem Sie bestimmte Vorsorgemaßnahmen treffen.

> Sofern Sie jemanden für die Vorbereitung des Einsatzortes (z.B. Erstreinigung, Ersteinkäufe, Mobiliar) wünschen, können Sie gerne Pflegeherzen kontaktieren, wir helfen hier weiter.

 

Das Gefühl, gut aufgehoben zu sein, beginnt mit der Angemessenheit der Unterkunft. Diese ist die Visitenkarte der Familie. Daher empfehlen wir, das für die Betreuungskraft vorgesehene Zimmer freundlich und so einzurichten, wie Sie es für einen eigenen längeren Aufenthalt einrichten würden.

> Sofern Sie sich nicht ganz sicher sind, was angemessen ist, steht Ihnen auf Anfrage das Pflegeherzen Team zur Seite.

 

Die Nutzung von Telefon und Internet ist heutzutage selbstverständlich, umso mehr haben Menschen diese Erwartung, die fern ihrer Heimat arbeiten. Als unsere Mitarbeitenden Sie beraten haben, wurden Sie hierauf explizit hingewiesen. Telefon: Fragen Sie Ihren Telefon-Netz-Betreiber (z.B. Telekom oder andere), ob Ihr Tarif bereits so eingerichtet ist, dass Ihre Betreuungskraft das polnische Festnetz ohne Zusatzkosten erreichen kann. Sofern Sie nicht möchten, dass Ihr Telefon mitbenutzt wird, teilen Sie dies bitte Pflegeherzen unmissverständlich mit, damit wir den Arbeitgeber entsprechend informieren können.

Internet: Vorausgesetzt, Sie haben die Nutzung des Internets während der Beratung zugesichert: Bitte sorgen Sie dafür, dass ihr Internetanschluss mit einem Gastzugang ausgestattet ist. Die Betreuungskraft kann dann diesen nutzen, was eventuelle Missverständnisse ausschließt.

> Wir können Ihnen im Blick auf das Internet (Einrichtung/Nutzung) einen gesonderten Service anbieten.

 

In der Regel haben Betreuende eine mindestens 20stündige Reise hinter sich, wenn sie an ihrem neuen Tätigkeitsbereich eintreffen. Weil dies strapaziös ist, erwarten Sie (bzw. die der Betreuung anvertraute Person) bitte nicht gleich am ersten Tag „alles“, um erste Enttäuschungen zu vermeiden Das „sich aufeinander Einspielen“ braucht üblicherweise ein paar Tage.

> Das Team von Pflegeherzen berät Sie gerne über die mögliche Gestaltung des ersten Arbeitstages. Auf Wunsch begleiten wir Sie am Anreisetag (gesonderter Service).

 

Damit es nicht gleich bei der Ankunft zu Missverständnissen kommt: Derjenige, der die Betreuungsperson abholt, sollte mindestens zwei Stunden vor Anreise mit ihr telefonieren, so dass niemand vergeblich an der Bushaltestelle warten muss.

>Sie können gerne unseren Abhol-Service buchen, dann geht bestimmt nichts schief (gesonderter Service).

 

Menschen arbeiten umso bereitwilliger, wenn sie sich auch auf ihre Freiräume verlassen können. Bitte halten Sie die während der Beratung besprochenen, im Angebot dokumentierten und im Vertrag vereinbarten Arbeitszeiten und die daraus resultierenden Pausen der Betreuungskraft ein.

> Den Pflegeherzen Team ist bewusst, dass dies nicht immer einfach ist. Nutzen Sie daher mit uns die Leistungen Ihrer Pflegekasse, z.B. den Entlastungsbetrag, die Verhinderungspflege und andere Zuschüsse zur Einhaltung der Arbeitszeiten. Rufen Sie uns dazu einfach an.

 

Wer immer für die Betreuung eines Menschen Verantwortung übernimmt, sollte eine klare Aufgabe haben. Hierzu haben Sie von uns eine Übersicht bekommen, in welcher die Beteiligten aufgeführt und deren Zuständigkeiten festgehalten sind. Ob Betreuungskraft, ambulanter  Pflegedienst, Tagespflege oder Hauswirtschafterin, alle müssen wechselseitig über ihre Tätigkeitsbereiche hinaus Bescheid wissen. Ein schriftlich fixierter Plan ist daher nützlich.

> Wenn Sie den passenden Pflegedienst, eine Tagespflege, Hauswirtschafterin oder Demenzbetreuung suchen, bieten wir Ihnen gerne unsere geprüften Dienstleister an.

 

Für Betreuungskraft und Pflegherzen muss von Ihnen schriftlich festgelegt sein, wer unsere maßgeblichen Ansprechpartner sind. Nur diesen gibt Pflegeherzen Auskunft im Bedarfsfall. Erstellen Sie bitte eine Notfallkette für die Betreuungskraft.

> Formulare für wichtige Telefonnummern und Notfallkette erhalten Sie von uns auf Wunsch.

 

Damit Sie Geld sparen und Ihre Betreuungskraft ihren Dienst aufnehmen kann, müssen alle Pflegemittel „im Haus“ sein. Pflegebedürftigen Personen steht bereits ab Pflegegrad I pro Monat ein Betrag von 40 Euro für z.B. Einweghandschuhe, Desinfektionsmittel, Bettvorlagen usw. zu. (Der ambulante Pflegedienst ist verpflichtet seine eigenen Pflegehilfsmittel einzusetzen.) Dieses Budget kann monatlich für die häusliche Versorgung abgerufen werden.

> Gerne besorgt Pflegeherzen für Sie die Pflegehilfsmittel, somit verschenken Sie kein Geld und müssen sich nicht selbst darum kümmern!

Nach der Anreise der Betreuungskraft

Die ersten Tage sind auch die Zeit des Eingewöhnens und Miteinander-Vertraut-Werdens. Man ist dabei, sich kennen zu lernen und aufeinander einzustellen. Pflegeherzen wird in dieser ersten Phase mit Ihnen in engem telefonischem Kontakt bleiben.

> Das Pflegeherzen Team steht 24h / 365 Tage zur Verfügung, wenn Sie unsere Unterstützung wünschen.

 

In der Praxis bewährt hat sich die „Haushaltskasse“, aus der die Betreuungskraft Einkäufe oder Unternehmungen bezahlt und deren jeweilige Höhe Sie bestimmen. Anhand der Belege können Sie dann die Ausgaben genau überprüfen.

> Bei Bedarf erhalten Sie von uns ein Muster – Kassenbuch und eine Empfehlung über die Höhe des Haushaltsgeldes.

 

Hat die Betreuung begonnen, möchten wir bald zu einem ersten Erfahrungsaustausch zu Ihnen kommen. Offen miteinander zu reden – sozusagen gemeinsam „an einem Tisch“ – ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass sich alle wohlfühlen.

> Ein Besuchstermin kann flexibel vereinbart werden und wird nur im Saarland und angrenzenden Rheinland Pfalz angeboten.

 

Während der Betreuungsphase

Für den Kontakt mit Pflegeherzen sollten Sie stets Ihre Kundennummer parat haben. Denn diese führt uns sofort zu den wichtigen Pflege-Informationen. (Sie finden die Nr. auch im „Betreff“ der Emails.) So können wir schnell tun, worauf es ankommt.

> Sie können die Kundennummer nicht finden? Kein Problem, rufen Sie uns einfach an, wir helfen gerne.

 

Die kontinuierliche Kommunikation zwischen Ihnen und Pflegeherzen dient nicht zuletzt dem Ziel, nach geraumer Zeit die Betreuung gemeinsam zu überprüfen und an eventuelle neue Erfordernisse oder Erwartungen anzupassen. Für eine zielgerichtete Betreuung sind wir darauf angewiesen, dass unsere Informationen (Krankheitsbilder, Mobilität, Nachtaktivitäten
etc.) stets aktuell sind.

> Auch hier stehen wir 24h / 365 Tage zu Ihrer Unterstützung bereit.

 

Es könnte sein, dass Sie ergänzend über die Zuhilfenahme eines ambulanten Pflegedienstes, einer Tagespflege oder Entlastungsleistungen für die Betreuungskraft nachdenken – Sie können uns gerne ansprechen; denn Pflegeherzen verfügt über einen großen Erfahrungsschatz sowie ein breites Netzwerk im Bereich Pflegeangebote.

> Unsere Fachberater für Betreuung in häuslicher Gemeinschaft beraten Sie über alle möglichen Zuschüsse und zusätzliche Budgets, und auf Wunsch vermitteln wir Ihnen den direkten Kontakt zum entsprechenden Anbieter.

 

Betreuungskräfte sind auch nur Menschen, die mal krank werden können. Sollte der Fall eintreten, bitten wir Sie, sofort sowohl einen Arzt als auch das Pflegeherzen Team zu kontaktieren. Wir erledigen „den Papierkram “ für Sie.

> Wir informieren die Familie, den Arbeitgeber und die polnische und deutsche Krankenversicherung.

 

Der Einsatz einer Betreuungsperson neigt sich dem Ende zu, eine neue soll kommen: In der Regel erhalten Sie ca. sieben bis vierzehn Tage vor dem geplanten Wechsel einen Personalvorschlag vom Pflegeherzen Team. Bitte bedenken Sie, dass besonders in den Ferienzeiten die Anzahl der Bewerber sehr beschränkt ist, und die Ersatzkraft von Ihren Vorgaben
abweichen kann.

> Pflegeherzen prüft die Bewerbungspersonen und gewähreistet somit, dass Sie nur die von Pflegeherzen freigegebenen Personalvorschläge erhalten.

 

Am Tag des Personalwechsels verfügen Sie selbstverständlich über die von uns übermittelten An- und Abreisedaten. Der „Stabwechsel“ zwischen den Betreuungspersonen geschieht meist mündlich, manchmal ist die Übergabe auch schriftlich vorbereitet.

> Personalwechsel – der gesonderte Service von Pflegeherzen kann von Ihnen auch gebucht werden. So haben Sie keinen „Stress“ mit An- und Abreise der Betreuungsperson.

 

Wir sind „von Herzen“ für Sie da, doch unser Engagement kann leider nicht kostenlos sein. Darum unsere Bitte: Halten Sie die vereinbarten Zahlungsbedingungen ein, wenn Sie eine Rechnung Ihres Vertragspartners erhalten. (Die Betreuungskräfte erhalten von Ihnen kein Bargeld, denn das Gehalt der Betreuungskraft wird von Ihrem Vertragspartner gezahlt.)

> Sollten Sie Fragen zu einer Rechnung haben, können Sie sich vertrauensvoll an das Pflegeherzen Team wenden.